Urlaub 2013 Österreich

Tag 1 Diedamskopf – 2090m über NN

ein paar Impressionen, ausführlicher Bildbericht kommt später …

Die Bilder sind allesamt HDR Fotografien bestehend aus je 3 Einzelbildern mit 2Blendenstufen Abstand. Diesmal nicht künstlich verfremdet, sondern so natürlich wie möglich…

IMG_1040_1_2 IMG_1008_09_10IMG_1068_69_70 IMG_1071_2_3_MG_1132_3_4 _MG_1157_8_9 _MG_1169_70_71 _MG_1176_7_8 _MG_1326_7_8 _MG_1329_30_31 _MG_1340_1_2 _MG_1575_6_7_1 _MG_1578_79_80 _MG_1581_2_3 _MG_1584_5_6

Zeitraffer erster Versuch

Dank der neuen Funktionen sind Serienaufnahmen in bestimmten Intervallen kein Problem mehr. Fangen wir also an. Intervall 5 Sekunden, Dauer 1Stunde ergibt ca. 720Bilder, wenn der Acku vorher nicht schlappmacht.

Im Anschluß habe ich alle Bilder skaliert auf eine Breite von Maximal 800Pixeln, damit das Video erträglich groß wird. Ein Video wird ab ca 20Bilder pro Sekunde ruckelfrei. Daher habe ich also mal 20fps eingestellt.

Dieser Befehl hilft unter Linux sehr:

mencoder “mf://IMG*.JPG” -mf fps=20 -o test20fps.avi -ovc lavc -lavcopts vcodec=msmpeg4v2:vbitrate=800

er nutzt alle Bilder die mit “IMG” anfangen und “.JPG” aufhören und erzeugt daraus ein MPEG4 Video mit 20 fps Frames per Second

Hier ist das Ergebnis: Wolken über Ludwigsburg

Pimp my Camera

Wie jeder weiß bin ich im Besitz einer Canon EOS 400D. Eine recht alte aber wie ich finde tolle Kamera. Sie hat auch schon mehr als 25000 Auslösungen hinter sich, arbeitet aber nach wie vor zuverlässig.

Letztens habe ich mein Smartphone mit einem Custom Rom auf den aktuellsten stand Android 4.0.3 gebracht und war begeistert. Was hat das mit der Kamera zu tun? Nicht viel, doch, dabei kam mir die Idee, wenn jemand für Handy eigene Software entwickelt, gibts dann auch Leute die das für Kameras tun? Die Idee ist denke ich auch gar nicht so abwägig, da ja viele Funktionen allein durch Software bereitgestellt werden. Ich machte mich also auf die Suche, was sich dank Tante Google auch sehr schnell als erfolgreich erwies.

Mit einer aktuellen Firmware ausgestattet, hat meine betagte 400D nun einige sehr nette Neuerungen. Erwähnenswert dabei ist sicher die Funktion SPOT, die mir bisher immer schon fehlte und mich auch immer wieder mit der  40D liebäugeln ließ. Außerdem kann die Kamera nun auch Intervallaufnahmen, beliebig konfigurierbar natürlich. Bisher war dies höchstens über teure Fernauslöser machbar. Die Ergebnisse sind durchaus brauchbar. Man nehme eine Handvoll Bilder ein passendes Programm um daraus einen Film zu erstellen usw.  Siehe dazu die Kategorie Zeitraffer.

Vorgehensweise:

  1. die aktuellste Firmware von Canon installieren, derzeit die 1.1.1, Wichtig dabei muß der Acku voll geladen sein
    1. CF Karte in der Kamera formatieren
    2. Kamera abschalten, Karte entfernen in den PC einlegen
    3. die Firmware runterladen, auspacken und die .fir Datei auf die CF Karte kopieren.
    4. Karte wieder in die Kamera einlegen, einschalten, ins Menü gehen und Firmwareupdate durchführen
  2. nun kann man die angepasste Firmware einspielen. Die Anpassung selbst bewirkt dabei nur, dass Zusatzsoftware, die sich auf der CFKarte befindet beim einschalten automatisch nachgeladen wird. Ist keine Software auf der Karte, arbeitet die Kamera wie gewohnt.
  3. Die modifizierte Firmware am Rechner herunterladen, entpacken und die .fir-Datei im Hauptverzeichnis der CF-Karte ablegen. Karte in die Kamera stecken und im Menü das Update anstoßen. Der Bildschirm wird schwarz. Nun 5 Minuten warten, dann die Kamera ausschalten, Akku entfernen und wieder einsetzen.
  4. Am besten in der Kamera formatieren. Am Rechner einstecken und mittels EOScard bootfähig machen. Dazu muss in EOScard nachdem die Karte erkannt wurde, die Optionen EOS_DEVELOP und BOOTDISK gesetzt werden auf “Save” angewendet werden.
  5. Zusatzsoftware in der neusten Version herunterladen, entpacken und die beiden Datei “autoexec.bin” und “languages.ini” im Hauptverzeichnis der Speicherkarte ablegen.
  6. CF-Karte in die Kamera einlegen. Beim Einschalten der Kamera sollte ab sofort die DP Lampe blau aufleuchten, damit hat das Update funktioniert und die neuen Funktionen stehen zur Verfügung

Mehr dazu hier:  http://code.google.com/p/400plus/

Auszug aus der Featureliste:

  • AutoISO and Safety Shift for creative modes.
  • RAW file format output for auto modes.
  • Extended AEB capabilities: up to 9 bracketed shots and 32 minute long exposures.
  • Up to 9 presets (complete snapshots of all settings and parameters).
  • Scripting support: an intervalometer, a self-timer, and a touch-less trigger.
  • Change the ISO while looking through the viewfinder.
  • A shortcuts menu to quickly access settings.
  • Extended AF patterns.